Das Lügenmuseum ist samstags und sonntags, in den Schulferien und an den Feiertagen stets 13-18 Uhr geöffnet. Herzilich Willkommen!

Das Lügenmuseum handelt von Wahrheiten und Illusionen, die keinen praktischen Nutzen haben. Ein inspirierender Ort der Begegnung und Kreativität.

Kötzschenbrodaer Strasse 39, 01445 Radebeul, Tel. 0176 - 99 02 56 52, info@luegenmuseum.de

 

 Ach nach Tunis

Die neue Ausstellung über die Reise von  

August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet 

nach Tunesien. Es werden Reisebrieftaschen 

der Expressionisten gezeigt und ein 

sensationeller Fund aus dem Archiv 

des Lügenmuseums. ..weiterlesen..

"Ab nach Tunis" vom 2.4.-31.8.16 

Foto: Richard v. Gigantikow

Öffnungszeiten:

 Samstag & Sonntag

 Ferien & Feiertage

und auf Nachfrage 

 13 - 18 Uhr

 

4 € Eintritt

2 € Kinder

 

 Wenn die Milbe auf den Käse kotzt

Lügen und Müll, Düfte und Käse, Besen und Bananen: Deutschlands Museumslandschaft bringt unerwartete Schätze. Das Lügenmuseum ist selbstverständlich auch dabei! Eine humorvolle und faszinierende Reise an 33 besondere Orte.

..weiterlesen..

Finde uns

Museum Kuriosum

Das Land Sachsen ist in den neuem

Museumsführer "Museum Kuriosum. 

Ungewöhnliche Museen in Deutschlan"

durch das Lügenmuseum vertreten.

Der erste Führer seiner Art beschreibt

35 ganz ungewöhnliche Museen und

ist mit zahlreichen farbigen Abbildungen

..weiterlesen..

 

Buch kaufen

Katalog 11,90 € (incl.Porto)

Auszug aus dem Katalog

 

Ein Museum für Verliebte

Verliebte schweben  auf Wolken von Vergnügen

durch  die Räumlicheiten des Lügenmuseums.

Verliebte wollen nicht pädagogisch belehrt und

gebildet werden. Sie wollen nicht die Bedeutung

der ausgestellten Dinge ergründen und auch

keine Erklärungen lesen..weiterlesen..

Foto: Richard v. Gigantikow

 

 

Am 9. September 2012 um 16:00 Uhr  eröffnete

das einzigartige Museum im deutschsprachigen

Raum in Radebeul. Die Stadt stellt die Räume

des historischen Gasthofes Serkowitz für das

Museum provisorisch zur Verfügung.

Provisorisch heißt, das Haus wurde noch nicht saniert

und die Eigentumsfrage nicht geklärt.

Foto: André Wirsig, Projektion Claudia Reh

PDF:
English

Francaise
Polski
Russia