AKTUELL

Das Lügenmuseum feiert psychodelische Weihnachten bis Christi Himmelfahrt

press to zoom

CHRISTMAS PSYCHEDELIC – eine fantastische Ausstellung lädt ein die Grenze zwischen Alltagswelt und Poesie zu überfliegen.

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4
Ausstellungsgestaltung: Klaus Liebscher, Reinhard Zabka

Künstler: Angkrit Ajchariyasophon, Thailand; Getulio Damado, Brasilien; Sophie Cau, Frankreich; Jola Brejdak, Dorota Zabka, Polen; Jan Heinke, Klaus Liebscher, Richard von Gigantikow, Justus Ehras, Deutschland; Loretta Lau Performance Hongkong/Tschechien

Mit der Ausstellung CHRISTMAS PSYCHEDELIC lädt das Radebeuler Lügenmuseum ein, die Grenze zwischen Alltagswelt und Poesie zu überfliegen. Die Ausstellung ist an den Wochenenden und in den Schulferien geöffnet.

Ein seltsamer Reiz geht von der willkürlich erscheinenden Anordnung der Ausstellung im morbiden Tanzsaal aus, die wie ein Weihnachtsmarkt die Materie in unterschiedliche Stimmungen versetzt und der Fantasie der göttlichen Schöpfer freien Raum lässt. Missstimmungen in allen Variationen, gepaart mit sphärischen Klängen, versuchen einen Weihnachtsmarkt mit einer Kunstausstellung und einem Hauch von Psychedelic in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. Die Ausstellung transzendiert das Alltagsbewusstsein ohne Drogen und hebt die Grenzen zwischen Selbst und Außenwelt scheinbar auf. Dem Besucher wird dabei die völlige Freiheit der Aufmerksamkeit geboten, wodurch die künstlerischen Eindrücke eine eigentümlich schwebende Bedeutung entfalten können, und immer neue Farben und Assoziationen assoziieren.

Im November wurde die Ausstellung CHRISTMAS PSYCHEDELIC im Lügenmuseum mit den himmlischen Klängen eines sechs Meter hohen Stahlcellos von Jan Heinke eröffnet, damals wegen der sächsischen Corona-Verordnungen noch ohne Publikum. Jetzt ist sie vom 5. Februar bis zum 26. Mai (Christi Himmelfahrt) verlängert worden. Die Ausstellung wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds als eine zweiteilige Ausstellung in Radebeul und Prag.

Die Ausstellung wird bis Himmelfahrt verlängert. Sie wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds als eine zweiteilige Ausstellung in Radebeul und Prag.

Öffnungszeiten: Sa, So 13-18 Uhr. In den Winterferien täglich 13-18 Uhr geöffnet

Bildschirmfoto 2021-04-13 um 09.44.23.pn
Logos-zusammen_edited.jpg