A3HuhnCollageSW Kopie.jpg

OFFENE TÜREN IM LÜGENMUSEUM

OFFENE TÜREN IM LÜGENMUSEUM

Wenn man im Lügenmuseum
lügt..

 
20221103AW170L.JPG

BESUCH PLANEN

IHR BESUCH

Jeden Samstag und Sonntag
und in den Ferien sowie an Feiertagen
täglich 13 – 18 Uhr
In den Weihnachtsferien 22.12.22 – 02.01.23 ist das Museum täglich 13 – 18 Uhr geöffnet!
 

VERNETZUNGSPROJEKT

KUNSTBRÜCKE

KUNSTBRÜCKE, ein Vernetzungsprojekt unabhängiger Kunstorte in Landkreis Meißen.

Kunstbrücke ist ein Beteiligungsprojekt mit künstlerischen Methoden, Plattform für die Aushandlung von Zusammenleben und Vernetzung rechts- und linkselbischer Kunstorte. 

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Ohne Titel.jpg

 Aktion am 07.12. ab 14 Uhr

Schloßstr. 1, 01589 Riesa

openPETTITION

ÜBERGABE

Die openPetition wurde beendet. Einen großen DANK an alle UnterstützerInnen des Lügenmuseums!

Am 12.10. um 17 Uhr wurden die 1433 Unterschriften in der Stadtratssitzung im Sitzungssaal des Rathauses Radebeul den Stadträten übergeben.

F R E I L U F T A U S S T E L L U N G

FASSADENGALERIE

Es ist wieder so weit. Die zweite Edition der Fassadengalerie wurde am 12. September um 20 Uhr im Ballsaal des Lügenmuseums eröffnet. 

Fassadengalerie – zeitgenössische Künstler formten Schlafzimmerbilder um und wir präsentieren sie an der Fassade des Museums.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

nagel160x90.png

Maja Nagel, Fassadengalerie 2022

IMG_20210611_134407_edited.jpg

WIR SUCHEN DICH!

BFD

Eine offene Stelle für Bundesfreiwilligendienst im Lügenmuseum.

Schreib uns eine E-Mail oder komm einfach vorbei!

RUNDGANG

HEREINSPAZIERT

Entdecken Sie virtuell das Lüseum

MEDIATHEK

DAS LÜSEUM IN AKTION

LÜGENLETTER

UP TO DATE

Wenn Sie über Neuigkeiten und Veranstaltungen rund um das Lügenmuseum informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne in unseren "Lügenletter" ein.